Meine ehemaligen Stars

Ich erinnere mich gerne an die schönen Momente zurück, die ich mit Pferden erleben durfte. Viele habe ich schon geritten, einige haben noch heute einen besonderen Platz in meinem Herzen. 
Day Date - Black Beauty

 

Mein erstes eigenes Pferd und ein grandioser Lehrmeister, welches ich zu meinem 10. Geburtstag bekommen habe. Mit Ihr habe ich die die Lizenz gemacht und danach bis zur Kat. RIV/MII geritten.
Mit meinem Onkel Beat hatte sie davor u.a. den GP von Nörten Hardenberg und das Six-Barres in Calgary gewonnen. 
Top Starlet - Mein Traumpony

 

Starlet war wie eine Lebensversicherung. Sie lehrte bereits zwei Kindern vor mir das Reiten. Im Parcours konnte man theoretisch rückwärts auf Ihr sitzen und sie hätte einem trotzdem sicher ins Ziel gebracht. Ein absolutes Traumpony zum Anfangen. 
Galant - Das Schlitzohr

 

Kurz nachdem ich Day Date bekommen habe, ist Galant vom grossen Sport verabschiedet worden und durfte mit mir noch in den Freien Prüfungen Spass haben. Galant war ein richtiges Schlitzohr. Blitzschlau war er. Zum Beispiel hat er sich immer aufgeblasen beim Gurten und sobald man aufsteigen wollte, hat er die Luft rausgelassen, so dass man unten am Bauch hing... Oder an einem Übernachtungsturnier hat er es geschafft, die Tür aufzumachen und sämliches Futter bis am nächsten Morgen aufgefressen zu haben... Oder aus dem Halfter konnte er sich mit einem Trick befreien, wenn man es nicht extrem eng befestigt hat. Es gibt noch hunderte lustige Erlebnisse mit ihm. Er war ein aussergewöhnliches Pferd und ich konnte viel von ihm lernen und auch viele Erfolge feiern.
Inzwischen ist Galant stolze 33 Jahre alt und geniesst jeden Tag auf der Weide bei bester Betreuung einer ehemaligen Pferdepflegerin von Beat.
La Jolie - Die Kämpferin
​
Jolie habe ich bekommen als ich 12 Jahre alt war - Sie war 5 jährig und erst drei Monate unter dem Sattel! Ich nahm sie aufs Turnier und gewann! Da wusste ich, die will ich behalten. Jolie hatte einen wahnsinnigen Charakter. War eine richtige Zicke, aber im Parcours ist sie über Ihre Grenzen hinausgewachsen. Ihre Schnelligkeit, Vorsichtigkeit und Ihren Willen haben mir viele Siege und Platzierungen geschenkt und bis heute habe ich mit diesem Pferd am meisten gewinnen können. 
Als ich 18 Jahre alt war, durfte ich sogar an den Europameisterschaften der Junioren teilnehmen. Das war ein Traum, der in Erfüllung ging!

 

Grandur - Der Zuverlässige

Mit Grandur konnte ich meine grössten Erfolge feiern: Goldmedaille im Team und 6. Rang im Einzel an den Europameisterschaften der Jungen Reiter in Athen. Auch zu erwähnen der Sieg im Grossen Preis von Wiener Neustadt YR und der Sieg im Nationenpreis. Grandur war im Wesen ein unglaublich liebenswertes Pferd und im Parcours konnte ich mich immer 100 % auf Ihn verlassen!