Best Boy und Cosimo überzeugen in Ascona


In Ascona durfte ich den CSI** mit Best Boy und Cosimo reiten. Das Turnier im Tessin ist eines meiner Lieblingsturnieren. Mit grosser Vorfreude, aber auch sehr gespannt, was die beiden Pferde zeigen werden, sind wir nach Ascona gereist. Mit Best Boy hatte ich zur Vorbereitung noch in Gossau SG kurzerhand das 130/135 nachgemeldet, um zu sehen, ob auch eine Stufe höher kein Problem für den hübschen Fuchs und mich darstellt. In beiden Springen blieben wir fehlerfrei und durften im 135 sogar das 5. Preisgeld abholen.

Im heissen Ascona angekommen, genossen wir am ersten Tag erst einmal den wunderschönen Ort am See und liessen die Pferde erst mal "anklimatisieren".

Am Donnerstag ging es los: Cosimo im 130, sein erstes 130, dass er mit Bravour und einer wunderschönen Nullrunde gemeistert hat. Mit Best Boy im 135 musste ich am ersten Sprungen einen leichten Abstreifer hinnehmen, allerdings sprang er locker drüber und liess sich nicht gross von der Kulisse beeindrucken.

Tag 2 wagte ich mit Besti das 140. Eigentlich war es nicht geplant, so routinlos direkt in das schwere Springen anzumelden, da aber die mittlere Tour ein Nachtspringen war und dazu auch noch ein Jokerspringen (nicht so meine Lieblingswertung), entschied ich mich für das 140 am Nachmittag. Zugegeben, leicht nervös ritt ich ein, Best Boy sprang das Springen, als hätte er die letzten 5 Jahre nichts anderes gemacht. Mit einer genialen Nullrunde platzierten wir uns auf dem 11. Rang in einem doch sehr starken Teilnehmerfeld, wir waren mehr als happy. Cosimo sprang am zweiten Tag fantastisch. Am Anfang hatte ich ihn nicht richtig eingerahmt bekommen, wo mir am dritten Sprung ein Missverständnis passierte und Cosimo gar nicht begriff, dass er über den Sprung springen sollte. Unbeirrt beendeten wir den Parcours ansonsten ohne Springfehler.

Best Boy hatte sein letztes Springen am Samstag. Auch dort schafften wir wieder eine Nullrunde im Final der Mittleren Tour 135 mit Stechen. Im Stechen haben wir "Gas" gegeben und es passierte uns am zweitletzten Sprung ein leichter Fehler: Platz 10 war das Endresultat.

Cosimo's letzter Einsatz war am Sonntag (Samstag war für ihn Pause). Am letzten Tag war die "Luft etwas draussen". Durch die Hitze und auch seine Unerfahrenheit die Kraft richtig einzuteilen, sprang er den Final der kleinen Tour 130 eigentlich sehr gut, aber man merkte ihm an, dass seine Energie und Kraft etwas aufgebraucht waren. Ein Springfehler passierte mir an einem Oxer, da ich einfach eine zu grosse Distanz hatte. Im Grossen und Ganzen haben beide Pferde unsere Erwartungen übertroffen und wir fuhren mega happy nach Hause.

Zuhause angekommen erwartete uns ein etwas leerer Stall. Meine beiden Verkaufspferde Novo und Usti haben beide neue glückliche Besitzerinnen gefunden und meinen Stall verlassen. Etwas traurig bin ich natürlich über jedes Pferd, dass meinen Stall verlässt, wobei ich bei beiden ein sehr gutes Bauchgefühl haben, dass beide tolle Plätze gefunden haben. Ich wünsche allen viel Freude, Glück und Erfolg.

Zur Zeit stehen deshalb auch wieder Boxen leer für neue Beritt-, Verkaufs-, Ausbildungs- oder Pensionspferde. Ich freue mich auf neue Herausforderungen. Meldet Euch bei mir!

Nàchste Turniere sind Langenthal, Aesch, allenfalls Rafz und dann CSI Humlikon!

Bis Bald, Melanie

Featured Posts
Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Noch keine Tags.
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square